Forum Inneres, Recht und Verwaltungsreform

22.10.2015, 16:30 Uhr
 
Staatsanwälte am Krankenbett? (Wie) Kann der Gesetzgeber die Sterbehiilfe regeln?
Im Bundestag werden derzeit vier Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe mit ganz unterschiedlichen Ansätzen beraten. Diskutiert wird etwa über ein Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe durch Vereine oder Einzelpersonen. Was als Beihilfe zur Selbsttötung erlaubt sein soll, ist strittig. Im November steht dazu die Abstimmung im Bundestag an. Im Vorfeld dieser Entscheidung lädt der Vorsitzende des Forums Recht der CDU Berlin und stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bundestag, der Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak, zu einer Diskussionsrunde zum Thema: "Staatsanwälte am Krankenbett? - (Wie) Kann der Gesetzgeber die Sterbehilfe regeln?" ein.
Die Veranstaltung findet am Montag, dem 2. November 2015, um 19 Uhr in der Landesgeschäftsstelle der CDU Berlin (Kleiststr. 23-26, direkt am Wittenbergplatz, 10787 Berlin) statt. In der Runde diskutieren: Martina Jaklin (Leiterin der Rechtsabteilung der Ärztekammer Berlin), Prof. Dr. Gerhard Seher (Professor für Strafrecht an der Freien Universität Berlin), Dirk Müller (Projektleiter, Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie des Unionhilfswerk) und Dr. Josef Bordat (Philosoph und Publizist, Kirchgemeinde St. Norbert in Schöneberg).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen!

Nächste Termine

Weitere Termine