Forum Wirtschaft

09.01.2014, 21:58 Uhr
 
‚Parkkultur‘ die aktuellen Entwicklungen der Parkplatzsituation in unserem City-Bezirk
Zum Jahresauftakt trafen sich ein knappes Dutzend Parteifreunde im Ratskeller Schmargendorf und diskutierten unter dem provokativen Begriff ‚Parkkultur‘ die aktuellen Entwicklungen der Parkplatzsituation in unserem City-Bezirk. Von der geplanten Ausdehnung der Parkraumbewirtschaftung, den Diskussionen um die Neugestaltung des Oliver Platzes und der Strategie der rot-grünen Mehrheit im Bezirk, das Auto gezielt zu verdrängen, berichtete uns die Vorsitzende der CDU-Fraktion in der BVV, Susanne Klose.

Die Teilnehmer diskutierten angeregt über den Sinn und Unsinn der aktuellen Politik und nahmen dabei besonders die Auswirkungen auf die bezirkliche Wirtschaft in den Blick. Neben den Einkaufsstraßen betrachtete man gemeinsam besonders die Anforderungen aus Sicht von Anwaltskanzleien, Arztpraxen und anderen klein- und mittelständischen Unternehmungen.
Aus Sicht des Fachforums soll die Lebensqualität, zu der auch die Erreichbarkeit von Infrastruktur, Einzelhandel und Dienstleistungsanbietern, sowie der Kultureinrichtungen unseres Bezirks zählen muss, im Mittelpunkt von politischen Vorschlägen stehen, ganz im Sinn von ‚Politik für die Menschen‘. Das Fachforum erteilte planwirtschaftlichen und durch Verbote und staatliche Bevormundung geprägten Überlegungen, wie sie von der rot-grünen Zählgemeinschaft immer wieder kommen, eine klare Absage.
Bei den kommenden Treffen wollen die Forumsteilnehmer den Leitgedanken der Lebensqualität an drei konkreten Beispielen skizzieren und anschließend mit der CDU-Fraktion im Bezirk, den betroffenen Gewerbetreibenden und den Wirtschaftspolitikern auf Landesebene diskutieren. Dazu trifft man sich am 13. Februar wieder.

Nächste Termine

Weitere Termine