Netzpolitik und E-Government

01.05.2014, 23:18 Uhr
 
Besuch bei Google
Muss man nun vor Google Angst haben oder nicht?
Über diese Frage und andere Themen diskutierten
wir am 22. April mit den Mitarbeitern Helena und
Sandro bei Google. Das Forum Netzpolitik der CDU Charlottenburg-Wilmersdorf war zusammen mit der JU in den Räumen an der Friedrichstraße zu Besuch. Wir sprachen über das Leistungsschutzrecht für
Presseverleger, die Brille "Google Glass" und den Umgang mit Nutzerdaten.

"Google löscht den Verlauf aller Suchanfragen automatisch nach neun Monaten", erklärte Sandro. "Außerdem kann man im Chrome-Brower einen "incognito-Modus" einstellen, sodass gar keine Daten gespeichert werden. Man muss diese Tools nur nutzen, aber das ist eine Frage der Medienkompetenz." Auch könnten Daten auf Anfrage gelöscht werden, ergänzte Helena. Deutschland sei eines der Länder, das von dieser removal-Funktion am häufigsten Gebrauch mache.

Nächste Termine

Weitere Termine