Reise nach Israel in der Verlosung

Eine vorgeblich personalisierte Einladung an die BVV-Vorsteherin zur Reise nach Israel in die Partnerstädte des Bezirks wird von Frau Annegret Hansen kurzfristig nicht angetreten; deshalb soll dieser personifizierte Platz jetzt unter den BVV-Mitgliedern verlost werden.

Der Vergleich mit der Verlosung von Schulplätzen für die 7. Klassen in Berlin drängt sich hier auf. Seriöse Arbeit einer Vorsteherin sieht unseres Erachtens anders aus.

Dem Bezirksbürgermeister sind jährliche Reisen nach Israel wegen unserer deutschen Geschichte ein ganz besonderes Anliegen. Diese Haltung teilen wir, nicht jedoch die „Vergabe“ des Reiseplatzes der Vorsteherin per Verlosung.

„Mir als Stellvertreterin den personifizierten Platz für die Vorsteherin der BVV nicht anzubieten, spricht nicht für einen angemessenen Umgang im Vorstand der BVV und wird der Bedeutung des Reisezieles Israel nicht gerecht,“ sagt die stellvertretende Vorsteherin Judith Stückler.