Neuigkeiten

27.09.2018, 13:05 Uhr
Einheits- und Freiheitsdenkmal kommt
Haushaltsmittel endlich freigegeben
Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Freigabe der Mittel in Höhe von 17,1 Millionen Euro für den Bau des Einheits- und Freiheitsdenkmals am Berliner Schloss aufgrund einer Vorlage des Bundesfinanzministeriums zur Kenntnis genommen. 

Ich bin froh, dass nunmehr das jahrelange Hickhack beendet worden ist und erwarte von der Bundesregierung eine zügige bauliche Umsetzung. Ziel muss es sein, das Denkmal zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung einzuweihen, denn es gilt am 3. Oktober 2020 einen großen Moment deutscher Geschichte zu würdigen und zu feiern: die friedliche Revolution der Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen DDR, die mutig und entschlossen  den Widerstand gegen das SED-Regime gewagt und damit die Freiheit und Einheit Deutschlands ermöglicht haben.