Klimaschutz ernst nehmen – Mittel zur Pflege von Grünanlagen und zur Baumpflege aufstocken

Haushaltsberatungen 2020/2021

Die CDU-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf hat in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur- und Klimaschutz, Liegenschaften und Grünflächen zur Haushaltsberatung gefordert, die Finanzmittel für die Unterhaltung von Grünanlagen um 845 000 Euro auf 3 Millionen Euro zu erhöhen.

Hans-Joachim Fenske: „Mit unserer Forderung der Erhöhung auf 3 Millionen Euro wollen wir ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Die Pflege und Unterhaltung der Grünanlagen in unserem Bezirk muss deutlich besser werden.“ Dieser Titel beinhaltet auch die Baumpflege und Baumnachpflanzungen. In den letzten Jahren stiegen die Baumfällungen kontinuierlich an, die Nachpflanzungen dagegen nahmen ab. Dieses eklatante Missverhältnis will die CDU-Fraktion nicht hinnehmen. Wenn wir Klimaschutz ernst nehmen, muss sich das auch im Haushalt zeigen.

Von den Fraktionen der SPD, Grünen und Linken, die in der letzten BVV den „Klimanotstand“ für unseren Bezirk ausgerufen haben, erwarten wir jetzt auch konsequentes Handeln. Deshalb hat die CDU-Fraktion in derselben Sitzung eine Erhöhung der Finanzmittel in der Abteilung Umwelt und Naturschutz um 200 000 Euro sowie zwei zusätzliche Personalstellen für den Bereich Klimaschutz gefordert.

„Wenn wir den gefassten Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung ernst nehmen sollen, dann muss jetzt gehandelt werden. Beschlüsse fassen, dann aber nicht handeln ist für uns nicht tragbar.“, so Kai-Uwe Dalichow, Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Unsere aktuelle Pressemitteilung finden Sie hier:

Klimaschutz_ernst_nehmen_30082019.pdf

Inhaltsverzeichnis
Nach oben